Ausbildung zum
Industriemechaniker - Instandhaltung (m/w/d)

Die Tätigkeiten im Überblick

Industriemechaniker der Fachrichtung Instandhaltung, erlernen einen innovativen und vielseitigen Beruf. Nach Abschluss der Ausbildung ist ihnen die Bearbeitung von Metallen ebenso vertraut wie das Einrichten, Reparieren und Inbetriebnehmen hochmoderner Maschinen.

Sie sind verantwortlich für die regelmäßige Wartung der hochmodernen Maschinen und Werkzeuge und sind dabei, wenn neueste Technologien umgesetzt werden.

Die Ausbildung dauert:

3,5 Jahre

Die Perspektiven sind:

Weiterbildungsmöglichkeiten zum (m/w/d)

  • Meister
  • Techniker

 

Hier lässt sich der BERUFENET Steckbrief der Bundesagentur für Arbeit herunterladen.

Weitere Informationen zum Beruf Industriemechaniker/-in (Instandhaltung) finden Sie auch auf der BERUFENET Berufsinformationsseite der Bundesagentur für Arbeit.

 

 

Quellenangabe: Bundesagentur für Arbeit, www.berufenet.arbeitsagentur.de