Ausbildung zum
Werkstoffprüfer (m/w/d)

Die Tätigkeit im Überblick

Die typischen Tätigkeitsfelder von Werkstoffprüfern bei der JURA-GUSS GmbH sind:

Zerstörende Prüfungen:

  • Zugprüfung
  • Härteprüfung
  • Schliffe präparieren - Gefüge beurteilen

Zerstörungsfreie Prüfungen:

  • Dichtheitsprüfung
  • Eindringprüfung
  • Durchstrahlungsprüfung
  • Sichtprüfung

Werkstoffprüfer beurteilen Qualitätsmerkmale von Werkstoffen, Halbzeugen und Bauteilen auf der Basis von Normen und Anweisungen entsprechend den Vorgaben des Qualitätsmanagements, dafür ist selbstständiges Handeln erforderlich. Für die Vorbereitung ihres Arbeitsauftrags nutzen sie informationstechnische Systeme. Sie stellen vor der Auftragsbearbeitung Eignung und Funktionsfähigkeit der von ihnen verwendeten Prüfmittel, Maschinen und Geräte sicher, dazu gehört auch die Pflege und Wartung.

Ergebnisse der Prüfungen und Versuche ermitteln und dokumentieren sie auch  computerunterstützt unter Berücksichtigung rechtlicher Bestimmungen und Geheimhaltungsvorschriften. Bei Qualitätsabweichungen und zur Schadensbeurteilung nutzen sie systematische Fehleranalysen und erarbeiten Vorschläge zur Vermeidung von Fehlern und der Optimierung von Produktionsprozessen.

Komplexe Aufgabenstellungen bearbeiten sie im Team, bei Kritik an ihren Arbeitsergebnissen zeigen sie sich offen und unterbreiten Vorschläge für ein sachgerechtes weiteres Vorgehen.

Ausbildungsdauer

Werkstoffprüfer/-in für Systemtechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Werkstoffprüfer/-in  sollte man werden, wenn...

  • ... man eine gute Beobachtungsgenauigkeit hat.
  • ... man handwerkliches Geschick und technisches Verständnis hat.
  • ... man sorgfältig und verantwortungsbewusst arbeiten kann.

 

Hier lässt sich der BERUFENET Steckbrief der Bundesagentur für Arbeit herunterladen.

Weitere Informationen zum Beruf Werkstoffprüfer/-in  finden Sie auch auf der BERUFENET Berufsinformationsseite der Bundesagentur für Arbeit.

 

 

Quellenangabe: Bundesagentur für Arbeit, www.berufenet.arbeitsagentur.de